Pearson unterstützt die Ukraine. Wir stehen hinter allen Ukrainerinnen und Ukrainern. Mehr erfahren >>
Wird geladen …

Lesen lernen in der 1. Klasse

Erstklässler beim Lesen lernen

Lesen lernen ist ein wichtiger Schritt für Erstklässlerinnen und Erstklässler. Die Fähigkeit, Texten Informationen entnehmen zu können, wird im weiteren Leben Ihres Kindes von großer Bedeutung sein. In diesem Artikel geben wir Ihnen einen Überblick zum Thema Lesen lernen in der 1. Klasse. Außerdem erklären wir Ihnen, wie Sie als Elternteil oder Bezugsperson Ihr Kind unterstützen können.

Wie lernen Kinder lesen?

Das Lesenlernen im ersten Schuljahr beginnt mit einer Anlauttabelle. In dieser sind die einzelnen Buchstaben Bildern zugeordnet, die mit dem entsprechenden Buchstaben anfangen, zum Beispiel „Bb” und ein Bild von einer Banane. Dadurch lernen Kinder, den Zeichen Laute zuzuordnen. Auf dieser Grundlage können sie Silben und später einfache Wörter entziffern.

Im nächsten Schritt lernen die Kinder in der Schule, Zwielaute wie „ei”, „eu” und „au” als Einheit zu betrachten. Außerdem üben sie Lautgruppen wie „ch” und „sch”. Daneben lernen die Schüler*innen Doppelkonsonanten kennen, zum Beispiel das Doppel-s in „Klasse”.

Je leichter Kinder die Wörter lesen können, desto besser verstehen sie deren Bedeutung. Fragen zum Textinhalt überprüfen, ob die Kinder das Gelesene richtig verstanden haben.

Was gibt es beim Lesen lernen in der 1. Klasse zu beachten?

Es braucht viel Übung, bis Kinder flüssig lesen können. Am Anfang entziffern sie mühsam jeden Buchstaben und ordnen ihm einen Laut zu. Erst nach vielen Wiederholungen können sie ein Wort mit einem Blick erkennen und ihre Lesegeschwindigkeit steigern. Lassen Sie Ihr Kind ab dem zweiten Halbjahr zur Übung täglich zehn Minuten aus einem Lesebuch für die erste Klasse vorlesen.

Achten Sie darauf, dass Ihr Kind versteht, was es liest. Stellen Sie Fragen oder lassen Sie es ein Bild zum Text malen. Falls Ihre Tochter oder Ihr Sohn mit einer Übung Probleme hat, gehen Sie zur vorherigen Schwierigkeitsstufe zurück. Üben Sie diese gründlich, bevor Sie den nächsten Schritt angehen. 

Wie lange dauert es, bis ein Kind richtig lesen kann?

Lesen lernen ist eine schwierige Aufgabe. Bis Ihr Kind einfache Texte lesen und verstehen kann, dauert es mindestens ein halbes Jahr. Manche Schüler*innen brauchen bis zu zwei Jahre.

Kinder unterscheiden sich in ihrem Entwicklungstempo. Das gilt auch für das Lesenlernen. Setzen Sie Ihr Kind nicht unter Druck, wenn es länger braucht als andere. Damit würden Sie ihm den Spaß am Lesen nehmen.

Vergleichen Sie Ihren Sohn oder Ihre Tochter nicht mit anderen Kindern. Bieten Sie stattdessen Möglichkeiten zum Lesen üben an und motivieren Sie Ihr Kind, es immer wieder zu versuchen.

Wie gut sollten Kinder in der 1. Klasse lesen?

Am Ende der ersten Klasse sollten Kinder alle Buchstaben und die dazugehörigen Laute kennen. Einfache Wörter wie „Ente” sollten sie silbenweise entziffern können.

Häufige Wörter wie „und” oder „die” sollten sie rasch lesen und verstehen. Falls Ihr Kind diese Mindestanforderungen gegen Ende des Schuljahres noch nicht beherrscht, sprechen Sie mit der Lehrkraft darüber und holen Sie sich Tipps zum Üben.

Wie kann ich mein Kind beim Lesen lernen unterstützen?

Bieten Sie Ihrem Sohn oder Ihrer Tochter altersgerechtes Lesematerial an. Berücksichtigen Sie die individuellen Vorlieben Ihres Kindes: Interessanter Lesestoff steigert die Motivation.

Schwachstellen können Sie durch gezieltes Üben angehen. Beim STARK Verlag finden Sie passende Hefte, die Ihr Kind beim Lesen lernen in der 1. Klasse unterstützen.

Teilen:

Produktfinder